was Ingwer im Körper verursacht

Die Ingwerpflanze stammt ursprünglich aus dem Fernen Osten. Als würziges Aroma dient Ingwer zur Verfeinerung zahlreicher Speisen. Ebenfalls wirkt Ingwer als medizinisches Mittel zahlreichen Beschwerden nebenwirkungsfrei entgegen. Dadurch findet die Ingwerwurzel mittlerweile weltweit Anerkennung und Verwendung. Zum Nährstoffgehalt zählen neben geringen Mengen an Fetten und Proteinen die wertvolle Vitamine A, B1, B2, B3, B5, B6, C und E. Außerdem wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Eisen und Kalzium sowie Phosphor, Chrom, Zink und Natrium. Dadurch werden Stoffwechsel und Immunsystem unterstützt sowie die Entschlackung gefördert. Die Ausnahmewurzel verfügt über eine antioxidative Eigenschaft und wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und schmerzlindernd. Ebenso gehören die ätherischen Öle Gingerol und Shogaol sowie Harzsäuren zu den Inhaltsstoffen von Ingwer. Aufgrund dieser beachtlichen Wirkungsvielfalt kannst Du die Ingwerwurzel in den unterschiedlichsten gesundheitlichen Bereichen nutzen.Beachte jedoch , dass die wichtige Nährstoffe konzentriert unter der Schale sitzen. Daher solltest Du Ingwer vorsichtig abschälen oder ihn mit der gewaschenen Schale verwenden.

Mit Ingwer kannst du Erkältungs- und Grippesymptome lindern

In den kälteren Jahreszeiten breiten sich verstärkt Erkältungen und grippale Effekte aus. Zu den klassischen Symptomen und Begleiterscheinungen zählen Schnupfen, Husten und Halsschmerzen. Die antiviralen Eigenschaften der Nährstoffe und ätherischen Öle wirken entzündungshemmend und schleimlösend. Mit frisch kleingehacktem Ingwer und heißem Wasser wirst Du Deine Beschwerden schneller wieder los.

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Ingwer bekämpft Magenbeschwerden, Übelkeit und Sodbrennen

Gingerole und Shogarole bewirken als ätherische Öle einen positiven Einfluss auf die Verdauung und regen dabei die Verdauungsenzyme an. Dadurch wird der Verdauungsprozess unterstützt und zur Bekämpfung der Übelkeit Säuren neutralisiert. Solltest Du durch übermäßige Säure unter Sodbrennen leiden, verschwinden diese Beschwerden. Dein Magen beruhigt sich wieder und Dein Wohlbefinden kehrt zurück.

Ingwer trägt zur Beseitigung von Morgenübelkeit, Reisekrankheit und Krämpfen bei

Die Nährstoffe und ätherischen Öle der Wurzel wirken beruhigend auf den Magen. Daher kannst Du auch die Ingwer-Wirkstoffe zuverlässig gegen Morgenübelkeit, Reisekrankheit und Schwindel einsetzen. Eine Tasse Ingwer-Tee vor dem Reisebeginn wirkt vorbeugend. Ingwer eignet sich außerdem als Hilfe bei Menstruationsbeschwerden.

Durch Ingwer kann der Blutkreislauf verbessert werden

Weiter zur nächsten Seite (>) …

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar