Black Forest Cupcakes

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich mag keine Buttercreme. Dieses Gefühl, in ein Stück Torte oder einen Cupcake zu beißen und dabei zu wissen: “Das ist gerade nichts weiter als Butter und Zucker in deinem Mund”, das macht mir irgendwie zu schaffen. Dabei bin ich wirklich niemand, der auf Kalorien oder so etwas achtet (was ich vielleicht mal tun sollte, aber ich tue es bisher eben nicht), aber Buttercreme ist einfach zu viel. Deswegen bin ich immer sehr traurig, dass die meisten Cupcake-Rezepte – nämlich die mit den PERFEKTEN Frostings, die sich jeder Foodblogger wünscht – immer mit Buttercreme gemacht werden. *seufz*

Ich suche also bewusst nach Rezepten mit Frischkäse-, Mascarpone- oder Sahne-Topping. Und jetzt darf bitte niemand aufschreien, denn JA diese Zutaten haben auch mehr als genug Fett intus, aaaaber sie schmecken mir einfach besser! Und man zeige mir einen Cupcake, der nicht sofort auf die Hüften wandert UND lecker ist. Hallo U-TO-PIE.

Jeeedenfalls (lange Rede, kurzer Sinn) besteht das Frosting in meinem heutigen Rezept aus Sahne und Mascarpone, ist – sofern man des Sahneschlagens mächtig ist – ein Kinderspiel und jeder Verkoster wird hingerissen sein von soviel Können. Ich empfehle zum Aufspritzen übrigens eine offene Sterntülle. Ich besitze nur eine geschlossene und nehme mir jedes Mal vor, mir endlich neue Tüllen zu kaufen. Aber jetzt zum Rezept!
(Menge reicht für etwa 24 Cupcakes)

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Zutaten für den Teig:

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 180g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150g zimmerwarme Butter
  • 3 EL Öl
  • 180g Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Msp. Natron
  • 100ml Milch
  • 20g Kakao
  • 2 EL Zartbitterschokoraspeln

Zutaten für das Topping:

  • Kirschsaft (aus dem Glas Sauerkirschen)
  • 30g Zucker
  • 100g Mascarpone
  • 400g Schlagsahne
  • 30g gesiebter Puderzucker
  • 2-3 EL Kirschwasser (nach Belieben)

Auf der nächsten Seite (>) finden Sie weitere Anweisungen.

Quelle: rehlein backt

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply